Offene Stellen 21

Aardwark

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten

die der für die Verarbeitung Verantwortliche der betroffenen Person gemäß Artikel 12 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung person enbezogener Daten und zum freien Datenverkehr zur Verfügung stellt (im Folgenden „Verordnung“ genannt).

Verantwortlicher für personenbezogene Daten

Aardwark s.r.o., ID-Nr.: 46 451 234, mit Sitz in Trnavská cesta 84, 821 01 Bratislava, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts Bratislava I, Abteilung Sro, Einlage Nr. 77590/B (im Folgenden als „Verantwortlicher“ bezeichnet).

Bei Fragen zur Verarbeitung personenbezogener Daten wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Verantwortlichen unter der E-Mail-Adresse osobneudaje@aardwark.com, telefonisch unter der Tel.-Nr. +421 903 995 315 oder per Post an die Adresse des Sitzes des Verantwortlichen Trnavská cesta 84, 821 01 Bratislava.

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Erfüllung der gesetzlichen Pflichten des Verantwortlichen,
  • Erfüllung des Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist,
  • das berechtigte Interesse des Verantwortlichen, insbesondere, aber nicht ausschließlich, Marketing,
  • andere Zwecke der Verarbeitung mit Einwilligung der betroffenen Person.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • eine allgemein verbindliche Rechtsvorschrift, die die Pflichten des Verantwortlichen regelt, zu deren Zweck der Verantwortliche die personenbezogenen Daten der betroffenen Person verarbeitet,
  • ein Vertrag, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist,
  • das berechtigte Interesse des Verantwortlichen,
  • die Einwilligung der betroffenen Person in die Verarbeitung personenbezogener Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke.

Kategorien von Empfängern, denen personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt werden können

  • Mitarbeiter und Subunternehmer des Verantwortlichen,
  • Kunden und potenzielle Kunden des Verantwortlichen,
  • ein externer Buchhalter,
  • ein externer Anwalt,
  • öffentliche Behörden,
  • sonstige Empfänger, die aufgrund eines Vertrages über die Verarbeitung personenbezogener Daten Dienstleistungen für den Verantwortlichen erbringen.

Übermittlung in Drittländer

Personenbezogene Daten werden nur in Länder übermittelt, die ein angemessenes Schutzniveau gewährleisten und/oder in Länder, in denen der Schutz personenbezogener Daten durch eine Standardklausel zum Schutz personenbezogener Daten gewährleistet ist.

Aufbewahrungsfrist personenbezogener Daten

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person erfolgt durch den Verantwortlichen nach dem Grundsatz der Minimierung der Aufbewahrung für den Zweck, für den die personenbezogenen Daten der betroffenen Person erhoben wurden, d. h. die personenbezogenen Daten werden in einer Form aufbewahrt, die die Identifizierung der betroffenen Personen nicht länger ermöglicht, als es für die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, erforderlich ist.

  • Personenbezogene Daten, die zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen erforderlich sind, werden für einen Zeitraum gespeichert, der durch eine einschlägige allgemeinverbindliche Rechtsvorschrift bestimmt wird, welche die Pflichten des Verantwortlichen regelt, zu deren Erfüllung der Verantwortliche die personenbezogenen Daten der betroffenen Person verarbeitet,
  • die zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlichen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der Verjährungsfrist für die Ausübung des Rechts aus dem Vertrag aufbewahrt,
  • personenbezogene Daten, die mit Einwilligung der betroffenen Person verarbeitet wurden, werden bis zum Widerruf der Einwilligung der betroffenen Person aufbewahrt; die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung elektronisch unter der Adresse osobneudaje@aardwark.com oder schriftlich unter der Adresse des Sitzes des Verantwortlichen Trnavská cesta 84, 821 01 Bratislava zu widerrufen,
  • die auf Grundlage des berechtigten Interesses des Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten werden gespeichert, bis die Rechtsgrundlage für ihre Verarbeitung entfällt.

Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Verantwortliche hat ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) in Übereinstimmung mit der internationalen Norm ISO/IEC 27001 implementiert und zertifiziert.

Rechte der betroffenen Person

  • das Recht auf Auskunft über personenbezogene Daten gemäß Artikel 15 der Verordnung – die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob die betreffenden personenbezogene Daten verarbeitet werden, und, falls dies der Fall ist, das Recht, Zugang zu diesen personenbezogenen Daten zu erhalten. Der Verantwortliche stellt eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zur Verfügung. Hat die betroffene Person den Antrag auf elektronischem Weg gestellt, werden die Informationen in einer allgemein gebräuchlichen elektronischen Form bereitgestellt, es sei denn, die betroffene Person hat eine andere Methode beantragt.
  • das Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten gemäß Artikel 16 der Verordnung – die betroffene Person hat das Recht, unrichtige personenbezogene Daten, die sie betreffen, unverzüglich vom Verantwortlichen berichtigen zu lassen. Im Hinblick auf die Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, unvollständige personenbezogene Daten – auch durch eine ergänzende Erklärung – zu vervollständigen.
  • das Recht auf Löschung (Recht auf „Vergessen“) personenbezogener Daten gemäß Artikel 17 der Verordnung – die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen zu verlangen, dass die betreffenden personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, die personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der Gründe nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung erfüllt wird. Hat ein Verantwortlicher personenbezogene Daten weitergegeben und ist er verpflichtet, diese zu löschen, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Kosten für die Durchführung der Maßnahmen angemessene Maßnahmen, einschließlich technischer Maßnahmen, um die Verantwortlichen, die personenbezogene Daten verarbeiten, davon in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von ihnen die Löschung aller Verweise auf diese personenbezogenen Daten oder einer Kopie oder Replik davon verlangt.
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 18 der Verordnung – die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung in einem der in Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung genannten Fälle zu verlangen. Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – mit Ausnahme der Speicherung – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person verarbeitet werden. Die betroffene Person, die die Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird vom Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung der Verarbeitung aufgehoben wird.
  • das Recht auf Übermittlung personenbezogener Daten gemäß Artikel 20 der Verordnung – die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, ohne dass der Verantwortliche, dem die personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt wurden, sie daran hindert. Macht die betroffene Person von ihrem Recht auf Datenübertragbarkeit Gebrauch, so hat sie das Recht, dass die personenbezogenen Daten direkt vom Verantwortlichen an den anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
  • das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 21 der Verordnung – die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aus Gründen des berechtigten Interesses des für die Verarbeitung Verantwortlichen erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche darf die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • das Recht auf Widerruf einer Einwilligung (sofern die Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist) gemäß Artikel 7 der Verordnung – die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit elektronisch unter der Adresse osobneudaje@aardwark.com oder schriftlich unter der Adresse des Sitzes des Verantwortlichen Trnavská cesta 84, 821 01 Bratislava zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf.
  • das Recht, einen Antrag auf ein Verfahren zum Schutz personenbezogener Daten einzureichen – wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen unrechtmäßig oder gesetzwidrig verarbeitet werden, kann sie eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einreichen, die für die Verarbeitung zuständig ist:

Amt für den Schutz personenbezogener Daten der Slowakischen Republik, Hraničná 12, 820 07 Bratislava 27; Tel.-Nr.: +421 /2/ 3231 3214; E-Mail: statny.dozor@pdp.gov.sk, https://dataprotection.gov.sk. Bei elektronischer Einreichung des Antrags ist es erforderlich, dass dieser den Anforderungen gemäß § 19 Absatz 1 des Gesetzes Nr. 71/1967 Slg. über Verwaltungsverfahren (Verwaltungsverfahrensordnung) entspricht.